Lowcarb Flammkuchen
Lowcarb-Flammkuchen, geht das ohne Mehl?
2. November 2015
Rinderrouladen ohne Anbraten
Rinderrouladen ohne Anbraten!
2. Dezember 2015
Show all

Das wohl eins der meist gesuchten Anfragen zum Abnehmen ist tatsächlich „Abnehmen ohne Sport“.

Gehörst Du dazu, dann habe ich für Dich gute Nachrichten: Beim Abnehmen ist 70% über die Ernährung gesteuert und 30% über den Sport und die Bewegung.

Hier liest Du meine Geschichte dazu:

Abnehmen mit viel oder wenig Sport?

Du siehst es im TV, viele Abnehm-Willige stellen sich Challenges oder Bootkamps. Dort ist man mit Sport in Punkto Körpergewicht nicht pingelig: wer nicht mithalten kann aufgrund seiner Körperbeschaffenheit, wird kurzerhand als willensschwach abgestempelt. Die Coaches sind dann schnell da, um zu motivieren. Was aber, wenn Gelenke Schaden nehmen? Ist das gesunde Abnehmen (das braucht Zeit!) nicht mehr aktuell? Oder liegt es womöglich an der Einschaltquote, die gepusht werden soll?

Ich bin in ganz genau diese Falle vom falschen Ehrgeiz getappt. Lies hier, ob ich im Nachhinein so viel schneller war… mich hat dann mein eigener Körper einfach gestoppt.

Mit viel Sport schneller am Ziel?

Vielleicht hast Du es gelesen, oder auch nicht: Ich kurierte vor einiger Zeit eine Verletzung aus. Meine Archillessehne ist gerissen. Das bedeutet, ich durfte meine geliebte Logi Ernährung jetzt (unfreiwillig) ohne Bewegung testen. Ich bin vom Typ her quirlig, bin den ganzen Tag auf den Beinen, kann nicht still sitzen, wippe zumindest immer mit einem Fuß herum und immer in Action. Ich habe mindestens vier mal die Woche einen Kurs im Sportpark, meinem Fitness-Studio besucht. Jo, und dann das…

glaubst du
Dein Stoffwechsel spinnt?

Mit diesem schnellen Test findest Du
heraus, ob Du Deine Abnahme entscheidend verbessern kannst:

Wie soll ich weiter Abnehmen ohne Sport? Total ausgebremst!

Nach der OP wurde mir ein Gips verpasst, mit dem ich fünf Wochen nur an Krücken laufen konnte. Da war meine Bewegung heftig eingeschränkt.

Danach wurde mir ein Schuh verpasst, der einem Skistiefel ähnelt. Nun konnte ich wenigstens auftreten. Aber leider nicht lange, dann zwangen mich die Schmerzen wieder in den Sitz. Oje, dachte ich nur. Wiegen konnte ich mich nicht, denn auf meiner Waage wird barfuß im freien Stand gewogen. Es ist eine Bio-Impedanz-Analyse-Waage, die einen sehr schwachen Strom durch den Körper schickt, um so auswerten zu können, wie der Körper zusammengesetzt ist: wie viel fettfreie Masse, Knochenmasse, wie hoch der Körperfettanteil und der Wassergehalt ist.

Ich hatte ehrlich ein wenig Angst, wie sich diese Inaktivität sich auf mein Gewicht und auf meine Körperbeschaffenheit auswirkt. Aber nun, nach acht Wochen „Bewegungskarenz“ bin ich zu meiner Waage gehumpelt und konnte meine Werte ermitteln.

Dank meiner Ernährung bin ich weich gefallen: die Logi-Methode fing das Schlimmste auf

Ich kann nur sagen: eine richtig hochwertige Ernährung ist gold wert. Meine Muskulatur hat laut meiner Waage nicht großartig abgenommen. Ich hatte Defizite an der Wade, aber dafür hat der Rest des Körpers etwas aufgebaut. Wahrscheinlich durch das ungewohnte Laufen an den Krücken. Weil das Hunger und Sättigungsgefühl wieder funktioniert, stieg mein Körperfettanteil nicht an.

Diese Signale waren in Folge meiner Diät/Hunger und Jojo-Zeit total durcheinander.

Das Gute an der Krankheit war, dass ich Zeit hatte, mein Essen mit Achtsamkeit zu genießen. Ich habe alles ganz bewusst zu mir genommen, anstatt wie sonst im Stress, nebenbei zu essen oder es hektisch in mich hinein zu futtern.

Ich hatte echt Angst, ohne Sport dem Jojo gnadenlos ausgeliefert zu sein

Man darf ja nicht vergessen, dass ich durch die Logi-Methode ca. 25 kg abgenommen habe. Bei jeder anderen Diät hätte ich nun alles wieder drauf. Denn das habe ich oft genug erfahren: wenn Du kurz locker lässt, hat Dich der Jojo-Effekt zu packen. Das habe ich 20 Jahre lang mitgemacht. Ein weiterer Glaubenssatz, der zu den Akten darf! Auf Nimmer-Wiedersehen.

Eine Phase ohne Sport: Die Ernährung ist dann entscheidend

Mit der richtigen Ernährung hat man tatsächlich Spielraum. Du hast Angst vor Familienfeiern, Urlauben oder Weihnachten? Dass deine Bemühungen danach alle zunichte sind? Nein, das brauchst Du nicht, wenn die Ernährung stimmt. Ich empfehle die 80:20 Regel, wenn 80% des Lifestyles stimmt, dann dürfen auch mal 20% Ausnahmen her. Damit „das Leben“ dazwischen kommen darf. Kein Mensch möchte hysterisch seinen Vorgaben folgen.

Was ist nun mit Sport?

Natürlich hast Du noch mehr Spielraum, wenn Du Sport machst. Du bist besser durchblutet, Du bist besser geformt. Die Muskeln unter deiner Haut straffen diese, Du bist einfach schöner, fitter, beweglicher. Das muss ich Dir ehrlicherweise sagen.

Aber wenn Dich einmal ein unvorhergesehener Zwischenfall komplett ausbremst, dann brauchst Du keine Panik schieben. Das Richtige und achtsam essen, dass fängt Dich auf.

Auf jeden Fall ist es kein Grund, gar nicht erst anzufangen. Das habe ich nämlich auch gedacht. Ich war vom Jojo-Effekt so negativ aufgestellt, dass ich aus Angst vor ihm gar keine Diät mehr machen wollte. Leider war ich zu dem Zeitpunkt sehr kräftig, ca 100 kg und meine Gelenke und vor allem meine Pumpe brauchten zügig Entlastung.

Nun, eine Diät brauchst Du tatsächlich nie mehr machen. Das verspreche ich Dir. Aber eine Umstellung Deiner Ernährung, falls Du es nicht sowieso schon lange machst…

Ich bin seit fünf Jahren mit dieser Art der Ernährung so glücklich wie noch nie vorher. Dieser unfreiwillige Test mit dem fehlenden Sportprogramm hätte nicht unbedingt sein müssen. Aber ganz ehrlich, es gibt mir Gelassenheit. Ich weiß, dass ich noch lange inaktiv sein werde. Trotzdem weiß ich,dass ich mit dieser Ernährung genug Eiweiß bekomme, sodass mein Körper perfekt regenerieren kann und wirkt dem Muskelabbau entgegen.

Das Update 2017: abnehmen mit viel Sport geht schneller, aber…

Mir ist eins wirklich klar geworden in der Zeit, in der ich viel nachdenken durfte: mit der Brechstange abnehmen, so wie ich das gemacht habe, ist nicht die Lösung!

Ich habe nicht gut hin gehört, was mein Körper mir sagen wollte. Ich bin teilweise 5 mal die Woche zum Sport gegangen. Viermal immer. Und das nach Feierabend, ich befand mich damals noch in meinem Handwerksberuf, in dem ich acht Stunden stehen musste.

Die Wahl des Sports ist zudem entscheidend: ich war nicht vernünftig und habe meinen Gelenken schnelle Hüpfereien (Zumba, macht allerdings riesig Spaß) mit viel zu hohem Gewicht zugemutet.

Bitte tue das mit viel mehr Vernunft und höre genau hin! Bei Schmerzen und geschwollenen Gelenken sei aufmerksam.

Verstehe mich nicht falsch: Bewegung ist total wichtig, gerade beim Abnehmen

Aber es sollte zu dem Körper und dem Gewicht passen und nicht die Gelenke und den Knorpel total verschleissen. Die Stabilität ist oft noch nicht gegeben für die zu hohe Belastung.

Ich habe in meiner Praxis die Erfahrung gemacht, das Menschen mit einem erhöhten Körperfettanteil auch meist über eine erhöhte Muskulatur verfügen, aber… Diese Muskulatur brauchen sie, um ihr erhöhtes Gewicht zu tragen. Kommt Sport dazu, sollte genau geguckt werden und nur unter professioneller Anleitung trainiert werden.

Fazit: Sport ja, aber so wie Du es brauchst

Und ging das nun wirklich schneller?

Ich glaube nicht, weil ich durch meine Verletzungen immer wieder erfahren durfte, dass man dann zwar nicht zunimmt, aber natürlich auch nicht weiter voran kommt.

Im meiner Praxis machen im Moment die Frauen die kontinuierlichsten Fortschritte, die zweimal wöchentlich ein Training unter Anleitung machen und im Alltag auf ein bisschen mehr Bewegung achten.

Sie sind langsamer als im Bootkamp, aber kommen letztendlich gesund an ihr Ziel.

Also… meine Meinung dazu:

Bewegung ist wichtig, es sollte aber zu Deiner körperlichen Verfassung passen. Und wenn Du immer leichter wirst, stehen Dir alle Wege offen, immer schnellere Sportarten zu wählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen