Verdammte Schokoladensucht

Schokoladensucht

Auf dem Weg zum leichteren Ich ist manchmal eine ganz besondere Leidenschaft das Zünglein an der Waage: dieses nagende Verlangen nach Schoki.
Ob es schon eine Schokoladensucht ist oder ob es sich nur so anfühlt: es ist zwar lecker, aber auch nervig. Die Hintergründe dazu, was zum Kuckuck eigentlich dazu führt, dass wir alle so heiß auf Schokolade sind, möchte ich hier mit Dir teilen.

Schokoladensucht: das heftige Verlangen

Diese braune, fett- und zuckerhaltige Masse, die sich so schön lecker im Mund anfühlt, was kann sie auslösen in Deiner Gefühlswelt?
Kannst Du den Reiz wahrnehmen? Kannst Du die Finger nicht von ihr lassen? Könnte es schon auf eine Art Schokosucht hindeuten? Abnehmen wird so auf jeden Fall schwierig, wenn sie ein Hauptdarsteller Deines Lebens ist. Denn mit diesem bestehenden Verlangen im Gepäck wird aus jedem Kaloriendefizit schnell ein Plus.

Warum verfallen wir der Schokoladensucht?

Wo liegt der Zauber?

Praktisch gesehen besteht sie aus einer Menge Fett, viel Zucker und meist künstliche Aromen. Und trotzdem… Ich war selbst jahrelang süchtig nach dem Gefühl, dass die Schokolade in mir auslöste: Seelentrost, Entspannung, Glückseeligkeit.

Kann die Schokolade das wirklich leisten?

Nein, das wäre ein bisschen viel Verantwortung für eine kleine Schokolade. Aber es fühlt sich eben so an. Dadurch, wie wir sie über Bilder in der Werbung präsentiert bekommen, verknüpfen wir ein Gefühl mit dem Essen und dem Reiz auf der Zunge.

Die Verknüpfungen in unserem Gehirn führen zur Schokosucht

In diesem Video spreche ich darüber, was passiert, wenn sie im Gehirn mit Dingen, Zuständen oder vergangenen Erlebnissen verknüpft ist. Fühlst Du genauso? Vielleicht kann ich Dich dazu inspirieren, sie nicht zu verteufeln, aber sie mit anderen Augen zu sehen.


Die Entzauberung kann mit EMDR gelingen

Mit dem Genuss ist oft ein Gefühl verknüpft, dass mit Lust und Zufriedenheit verknüpft ist. Aber nicht nur das, oft ist es auch die Entspannung, Belohnung oder ein Gefühl der Freiheit: „wer soll mir das denn verbieten, mir jetzt ein Stück Schokolade zu gönnen“, oder „ich entscheide allein und lass mir gar nix verbieten“.

Gefühle und Denkweisen wie “ das hab ich mir jetzt verdient“ oder „ich bin nicht allein, all meine Freunde sind bei mir“ (aus der „Küsschen“ oder Chips-Werbung) oder aber die liebe Gewohnheit, Gemütlichkeit oder Geborgenheit (Omi kocht den Pudding am Herd, der Student fern der Heimat denkt beim Löffeln an die heimelige Gefühl von Zuhause).

Oder aber ist es das Bedürfnis nach Familienglück und Harmonie, nach dem man sich sehnt,  wenn die Toffi-Pralienen sugerieren, dass bei deren Verzeht sogar Papa sich freiwillig mit Kleinkind und pubertierenden Geschwistern auf Fahrrad schwingt und alle miteinander Spaß haben.

Mit Hilfe von EMDR kann schnell eine Entzauberung stattfinden, so dass die Schokolade auf das Maß reduziert wird, dass sie verdient. Ein Genuss, nicht mehr und nicht weniger.

Du fragst Dich, was EMDR ist?

Es ist ein Tool aus der Traumatherapie, dass auch bei Ressourcenstärkungen sehr gut funktioniert. Der Link führt direkt zu einem Artikel aus dem Ärzteblatt, dass das Verfahren beschreibt.

Klicke hier zum EMDR-Artikel


Das Video zum Thema Abnehmen trotz Schokoladensucht

Dieses Video stammt aus der Sonja´s Late-night, die am 18.07.18 live auf der Seite Sonja Kleene zu sehen war.

Schokolade: So kannst Du sie genießen und trotzdem abnehmen

Länge des Videos: 20:36 min.


Und so gehe ich mittlerweile mit meiner geheilten Schokosucht um:

Mehr Input zum Lesen dazu findest Du in meinem Artikel :
Wie Du dem Heißhunger ein Schnippchen schlägt und trotz Genuss schlank werden kannst


Bitte hinterlasse mir Deine Ideen und Gedanken dazu. Etwas weiter unten kannst Du die Kommentar-Funktion dazu nutzen. Falls Dir das zu privat ist, kannst du mir gern eine persönliche Nachricht zukommen lassen. Dafür habe ich ein Kontaktformular vorbereitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.